Namibia - Land zwischen Wüste und Meer, Canyon und Caprivi

Die landschaftliche Schönheit Namibias lässt sich sehr gut auf eigene Faust entdecken. Die Hauptverkehrswege bestehen aus wenigen Asphaltstraßen und zahlreichen Pisten, die in der Regel gut zu befahren sind. Um auch die entlegenen Winkel des Landes entdecken zu können, empfehlen wir ein Allrad Wohnmobil. Sie können bei den 4WD Campern aus unterschiedlichen Fahrzeugtypen wählen, die über ein oder zwei Dachzelte oder einen festen Aufbau verfügen.

Ausgangspunkt für Reisen durch Namibia ist die Hauptstadt Windhoek, deren Stadtbild auch heute noch durch die Zeit als ehemalige deutsche Kolonie geprägt wird. Die Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft sind hier, wie auch im ganzen Land, herzlich - man fühlt sich sofort wohl in Namibia!
Im Süden Namibias liegt der imposante Fish River Canyon, der mit rund 160 km Länge, bis zu 27 km Breite und einer Tiefe von bis zu 550 m die zweitgrößte Schlucht der Welt darstellt.
Die Salz-Ton-Pfannen des Sossuvlei und Dead Vlei in der Namib-Wüste bieten einzigartige Naturschauspiele, die einen tiefen Eindruck hinterlassen. Tief rote Dünen stehen im Kontrast zum kräftigen Blau des Himmels und den abgestorbenen Bäumen. Insbesondere am frühen Morgen und am Abend wird durch den Schattenwurf der tief stehenden Sonne der Verlauf der bis zu 380 m hohen Dünenkämme gekonnt in Szene gesetzt.
In den am Atlantik liegenden Städten Lüderitz und Swakopmund bietet sich Ihnen portugiesische, englische und deutsche Kolonialgeschichte zum Anfassen. In der Nähe von Twyfelfontein und auf den Felsen des Brandbergs finden Sie Gravuren und Felsmalereien der Buschleute.
Abgerundet wird das Erlebnis Namibia durch die vielfältige Tierwelt, die den Etosha Nationalpark weit über die Grenzen des Landes aus berühmt gemacht hat, sowie die üppig-grünen Uferläufe der Region Caprivi im Norden.

Wer einmal in Namibia war, den wird Zauber des Landes so schnell nicht mehr loslassen!

 

Asco Car Hire Sossusvlei 4x4

 

Namibia Piste 4x4